Was wissen wir schon?

Natürlich kennt jeder die winzigen Miniwürmer „Tubifex“. Sie ernähren sich von Mineralien durch ihre Haut und brauchen sehr wenig Sauerstoff. Die Mineralien bekommen sie aus der Erde, in der sie sich normalerweise aufhalten. Was passiert aber, wenn diese Sedimente fehlen? Was, wenn die Winzlinge plötzlich in einem Abflussrohr stranden? Was folgt ist unglaublich und zeigt die Anpassungsfähigkeit solch simpler Organismen – ich bin absolut beeindruckt.

Wo wir schon mal bei seltsamen Lebensformen sind. Erst kürzlich wurde übrigens das „Seeschwein“ entdeckt. Sieht ebenfalls sehr außerirdisch aus. Wir wissen eben doch noch nicht so viel, wie wir häufig glauben wollen.

Wann wollte Schätzing eigentlich mit „Der Schwarm“ anfangen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.